Meine Motivation für den Nationalrat

Es hat zu wenig KMU-Unternehmertum in der nationalen Politik! Es wird zu wenig Lösungs- und Sachpolitik betrieben! Bern benötigt dringend mehr pragmatische Macher mit unternehmerischem Flair!

Die Administration für KMU läuft ins Uferlose und die Verwaltungen befolgen zu wenig Ihren Auftrag! Nach meiner Ansicht als Unternehmer sollten die Aufgaben der Verwaltung als Dienstleister gegenüber Unternehmern und Bürgern stehen, als Unterstützer und nicht als Verhinderer! Weil; wenn es den KMU's gut geht profitieren alle! Vor allem die Arbeitnehmer und die Bürger!

Schweizer KMU – Rückgrat der Wirtschaft 

 Sie beschäftigen mehr als 80 Prozent der Arbeitnehmenden in der Schweiz und steuern rund 60 Prozent zur Wirtschaftsleistung des Landes bei – die KMU (260'000 kleinere- und mittlere Unternehmen)

Mehrwert  schaffen für Graubünden - auch vor der Politik! Was durfte ich bis heute für Graubünden gestalten; 

Arbeitsplätze in der Branche Treuhand und Bildung schaffen; 


Neue Weiterbildungsangebote kreieren, welche bis jetzt nur in ZH oder SG zu besuchen waren (Finanzberater, Finanzplaner, Immobilienfachleute etc.)


Investition in Immobilienprojekte nach der Zweitwohnungsinitiative mit ausschliesslich regionalen Unternehmern; 


Engagement als Vertretung für GR bei Swisscycling.ch erfolgreichster schweizer Sportverband (MTB, Rennvelo, Bahn, BMX etc.);


Mitorganisation von Events im Mountainbikebereich (Schweizermeisterschafen Mountainbike 2009 in Chur, grosses Engagement und Lead Silvio Bundi), ohne dieser Events am Churer Hausberg Brambrüesch gebe es heute keine Freeridestrecke!


Engagement für Lehrlinge im Bereich Immobilien/Treuhand in der eidg. Prüfungskommission;


Vorstandsmitglied und Finanzverantwortlicher im Bündner Skiverband;

Diverse ehrenamtliche Tätigkeiten bei Sport- und Kulturvereinen sowie bei Veranstaltungen.

Durch den täglichen Kontakt als Treuhänder mit Bündner Unternehmen stelle ich mich voll und ganz als Dienstleister zur Verfügung - Mehrwerte schaffen - und mit den Unternehmern durch Hochs und Tiefs gehen!
persönlich, unkompliziert und für die Zukunft!

MEINE ZIELE ALS NATIONALRAT

Investitionen in BILDUNG, SPORT und KULTUR
Fördern des dualen Bildungssystem (jungen Leuten in GR perspektiven schaffen) 
Coole, attraktive Arbeitsplätze im ganzen Kanton GR
Unternehmen beste Rahmenbedingungen bieten

MEINE ZIELE ALS NATIONALRAT

Regionalität fördern - Vernetzung Globalität mit der Regionalität
Digitalisierung erfolgreich für Kleinbetriebe und KMU's

MEINE ZIELE ALS NATIONALRAT

Tourismus nachhaltig, weitsichtig vorantreiben und Brücken bauen für eine pragmatische vernetzung von Politik, Wirtschaft und Staat

 


MEINE ZIELE ALS NATIONALRAT 

Meine Ideen auf den Tisch bringen - frei, unabhängig und zielgerichtet

 


MEINE ZIELE ALS NATIONALRAT 

Einheimische Produkte fördern -  Bsp. graubündenVIVA! Bündner Unternehmen national Türen öffnen.

GRAUBÜNDA

i zella uf eu und bedanka mi jetzt scho, dass ihar mi nit im Rega stoh lönd :-)